Manuskripte, Vorträge, Präsentationen

 

Gert Hullen: Familienbildung und –entwicklung türkischer Migranten – Analyse von Lebensverläufen. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Demographie (DGD), Nürnberg, 11.-12. März 2009

Babka von Gostomski, Christian (2008): Türkische, griechische, italienische und polnische Personen sowie Personen aus den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien in Deutschland. Erste Ergebnisse der Repräsentativbefragung "Ausgewählte Migrantengruppen in Deutschland 2006/2007" (RAM). Nürnberg (Working Paper der Forschungsgruppe des Bundesamtes, 11).

Beck-Gernsheim, Elisabeth (2006): Transnationale Heiratsmuster und transnationale Heiratsstrategien. Ein Erklärungsansatz zur Partnerwahl von Migranten. In: Soziale Welt, Jg. 57, H. 2, S. 111–129.

Bleich, Christiane; Witte, Erich H.; Durlanik, Tülay: Soziale Identität und Partnerwahl: Partnerpräferenzen von Deutschen und Türken der zweiten Generation. HAFOS 2000 Nr. 22. Psychologisches Institut I der Universität Hamburg.

Boos-Nünning, Ursula; Karakasoglu, Yasemin (2005): Heiratsverhalten und Partnerwahl von Mädchen und jungen Frauen mit Migrationshintergrund. In: ZAR, H. 10, S. 327–332.

Deutsche Rentenversicherung Bund (Hg.) (2006): Forschungsrelevante Daten der Rentenversicherung. Vom 27. bis 29. Juni 2005 in Würzburg (DRV-Schriften, 55).

Ette, Andreas; Hullen, Gert; Leven, Ingo; Ruckdeschel, Kerstin (2007): Generations and Gender Survey - Dokumentation der Befragung von türkischen Migranten in Deutschland. Wiesbaden (Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 121b).

Gestring, Norbert; Janßen, Andrea; Polat, Ayca (2006): Prozesse der Integration und Ausgrenzung. Türkische Migranten der zweiten Generation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Hradil, Stefan; Masson, Silke (2008): Familie und Sozialstruktur. In: Schneider, Norbert F. (Hg.): Lehrbuch Moderne Familiensoziologie. Theorien, Methoden, empirische Befunde. Opladen: Barbara Budrich; (UTB, 8409 : Soziologie, Sozialwissenschaft).

Kagitcibasi, Cigdem (2007): Family, Self, and Human Development Across Cultures. Theory and applications. 2. ed. Mahwah, NJ.: Erlbaum.

Karakasoglu, Yasemin (2005): Partner gleicher Herkunft bevorzugt. Jenseits der Medien: Lebensrealitäten junger Migrantinnen. In: Erziehung & Wissenschaft, H. 10, S. 18–19.

Kelek, Neclá (2006): Die fremde Braut. Ein Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland. 8. Aufl. Köln: Kiepenheuer & Witsch.

Kelek, Neclá (2006): Heirat ist keine Frage oder Kann durch die Einführung eines Mindestalters für den Nachzug von Ehegatten die "Zwangsehe" verhindert werden. In: ZAR, H. 7, S. 232–237.

Nauck, Bernhard (1997): Sozialer Wandel, Migration und Familienbildung bei türkischen Frauen. In: Nauck, Bernhard; Schönpflug, Ute (Hg.): Familien in verschiedenen Kulturen. Stuttgart: Enke, S. 162–199.

Nauck, Bernhard (2007): Immigrant families in Germany. Family change between situational adaptation, acculturation, segregation and remigration. In: Zeitschrift für Familienforschung, Jg. 19, H. 1, S. 34–54.

Schiffauer, Werner (2008): Parallelgesellschaften. Wie viel Wertekonsens braucht unsere Gesellschaft? Für eine kluge Politik der Differenz. Bielefeld: transcript (X-Texte).

Schroedter, Julia H. (2006): Binationale Ehen in Deutschland. In: Wirtschaft und Statistik, H. 4, S. 419–431.

United Nations Economic Commission for Europe (Hg.) (2007): Generations & Gender Programme. Concept and Guidelines. New York / Geneva: United Nations, S. 6).

Venema, Matthias; Grimm, Claus (2006): Situation der ausländischen Arbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen in der Bundesrepublik Deutschland. Repräsentativuntersuchung 2001. Teil A: Türkische, ehemalige jugoslawische, italienische sowie griechische Arbeitnehmer und ihre Familienangehörigen in den alten Bundesländern und im ehemaligen West-Berlin.  (Repräsentativerhebung nach vorangegangenen Befragungen in 1980, 1985 und 1995).

Gert Hullen: Fuzzy Daten, verwirrende Interpretation: der Auszug aus dem Elternhaus. 2008

Gert Hullen: Lebensverläufe von in Deutschland lebenden Türken. 2008

Gert Hullen: Befragungserfahrungen - Interviewführung bei fremdsprachigen Zielpersonen, Ausschöpfung, heikle Fragen
Erfahrungen mit dem Generations and Gender Survey. Workshop „Soziale Kohäsion in der zweiten Lebenshälfte“, Deutsches Zentrum für Altersfragen, Berlin, 26.-27. April 2007

Gert Hullen: Konstanz und Wandel des generativen Verhaltens - Längsschnittauswertungen des Generations and Gender Surveys (GGS). 2007 

    Ahbe, Thomas: Deutsche Generationen nach 1945. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 2007, H. 3, S. 38-46.
Institut für Demoskopie Allensbach; BMFSFJ: Das subjektive Zeitfenster für die Elternschaft. Berlin 2005.
Baykara-Krumme, Helen; Hoff, Andreas: Die Lebenssituation älterer Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland. Aus: Tesch-Römer, Clemens; Engstler, Heribert; Wurm, Susanne (Hrsg.): Altwerden in Deutschland. Sozialer Wandel und individuelle Entwicklung in der zweiten Lebenshälfte. Wiesba-den (VS) 2006. S. 447-518.
Beck, Ulrich: Die Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt (Suhrkamp) 1986.
Beck, Ulrich; Beck-Gernsheim, Elisabeth: Nicht Autonomie, sondern Bastelbiographie. Anmerkungen zur Individualisierungsdiskussion am Beispiel des Aufsatzes von Günter Burkart. In: Zeitschrift für Soziologie, 22. Jg. (1993), H. 3, S. 178-187.
Beck, Ulrich; Beck-Gernsheim, Elisabeth (Hrsg.): Riskante Freiheiten. Individualisierung in modernen Gesellschaften. Frankfurt a.M. (Suhrkamp) 1994.
Beck, Ulrich; Lau, Christoph: Theorie und Empirie reflexiver Modernisierung. Von der Notwendigkeit und den Schwierigkeiten, einen historischen Gesellschaftswandel innerhalb der Moderne zu beobach-ten und zu begreifen. In: Soziale Welt, 56. Jg. (2005), H. 107, S. 135.
Beck-Gernsheim, Elisabeth: Was kommt nach der Familie? Einblicke in neue Lebensformen. Mün-chen (C.H. Beck) 1998.
Becker, Henk A.: Generationen, Handlungsspielräume und Generationspolitik. Aus: Weymann, Ans-gar (Hrsg.): Handlungsspielräume. Stuttgart (Enke) 1989. S. 76-89.
Bertram, Hans: Familie und Familienentwicklung im sozialhistorischen Kontext. Von differenzie-rungstheoretischen Interpretationen der Familienentwicklung zu sozialhistorischen Mehrebenenmodel-len. Aus: Steinbach, Anja (Hrsg.): Generatives Verhalten und Generationenbeziehungen. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften) 2006. S. 27-46.
Bertram, Hans: Nachhaltige Familienpolitik im europäischen Vergleich. Aus: Berger, Peter A.; Kah-lert, Heike (Hrsg.): Der demographische Wandel. Chancen für die Neuordnung der Geschlechterver-hältnisse. Frankfurt (Campus) 2006. S. 203-236.
Billari, Francesco C.: Becoming an Adult in Europe: A Macro(/Micro-)-Demographic Perspective. In: Demographic Research, Jg. 2004, S. www.demographic-research.org.
Billari, Francesco C.; Liefbroer, Aart C.; Philipov, Dimiter: The Postponement of Childbearing in Europe: Driving Forces and Implications. In: Vienna Yearbook of Population Research, Jg. 2006, S. 1-19.
Birg, Herwig: Die demographische Zeitenwende. Der Bevölkerungsrückgang in Deutschland und Eu-ropa. München (C.H. Beck) 2001.
Bongaarts, John; Feeney, Griffith: The Quantum and Tempo of Life-Cycle-Events. In: Vienna Yearbook of Population Research, Jg. 2006, S. 115-151.
Boos-Nünning, Ursula; Karakasoglu, Yasemin: Viele Welten leben. Lebenslagen von Mädchen und jungen Frauen mit griechischen, italienischen, jugoslawischen, türkischen und Aussiedlerhintergrund. Berlin (BMFSFJ) 2005.
Boos-Nünning, Ursula; Karakasoglu, Yasemin: Heiratsverhalten und Partnerwahl von Mädchen und jungen Frauen mit Migrationshintergrund. In: ZAR, Jg. 2005, H. 10, S. 327-332.
Brückner, Hannah; Mayer, Karl Ulrich: The De-Standardization of the Life Course: What It Might Mean and If it Means Anything Whether It Actually Took Place. In: Advances in Life Course Re-search, Jg. 2005, H. 9, S. 27-54.
Brüderl, Josef; Diekmann, Andreas; Engelhardt, Henriette: Erhöht eine Probeehe das Scheidungsrisi-ko? Eine empirische Untersuchung mit dem Familiensurvey. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 49. Jg. (1997), H. 2, S. 205-222.
Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Hrsg.): Regionale Alterung in Deutschland. Demographi-sche Trends und Entwicklungen in den Bundesländern im Zeitraum 1991 bis 2004. Wiesbaden 2007.
Burkart, Günter: Zaudernde Männer, zweifelnde Frauen, zögernde Paare: Was ist Schuld an der Kin-derlosigkeit? Aus: Berger, Peter A.; Kahlert, Heike (Hrsg.): Der demographische Wandel. Chancen für die Neuordnung der Geschlechterverhältnisse. Frankfurt (Campus) 2006. S. 111-135.
Coleman, James S.: Die asymmetrische Gesellschaft. Weinheim/Basel (Beltz) 1986.
Corijn, Martine; Klijzing, Erik (Hrsg.): Transition to Adulthood in Europe. Dordrecht, Boston, London (Kluwer) 2001. (= European Studies of Population, 10)
Eggen, Bernd: Wandel familialer und ökonomischer Lebenslagen junger Erwachsener. Aus: Lüttinger, Paul (Hrsg.): Sozialstrukturanalyse mit dem Mikrozensus. Mannheim 1999. (=Zuma-Nachrichten, Spezialband 6) S. 188-211.
Elder, Glen H., Jr.: Lives and Social Change. Aus: Heinz, Walter R. (Hrsg.): Theoretical Advances in Life Course Research. Weinheim (Dt. Studien Verlag) 1991. S. 58-85.
Ette, Andreas; Hullen, Gert; Leven, Ingo; Ruckdeschel, Kerstin: Generations and Gender Survey - Dokumentation der Befragung von türkischen Migranten in Deutschland. Wiesbaden 2007 (Materia-lien zur Bevölkerungswissenschaft, 121b
European Commission (Alders, Maarten; Keilman, Nico; Alho, Juha; Nikander, Timo) (Hrsg.): Chan-ging Population of Europe: Uncertain Future. Final report. Brüssel 2005.
Fuchs-Heinritz, Werner: Zur Bedeutung des Altersnormen-Konzepts für die Jugendforschung. Aus: Merkens, Hans; Zinnecker, Jürgen (Hrsg.): Jahrbuch Jugendforschung. Bd. 2 Opladen (Leske + Budrich) 2002. S. 39-59.
Furstenberg, Frank F.: The Sociology of Adolescence and Youth in the 1990s: A Critical Commentary. In: Journal of Marriage and Family, 62. Jg. (2000), S. 896-910.
Gerzer-Sass, Annemarie: Blick über den Zaun - Familienpolitik in Europa. In: DJI Bulletin, Jg. 2006, H. 1, S. 10-13.
Gestring, Norbert; Janßen, Andrea; Polat, Ayca: Prozesse der Integration und Ausgrenzung. Türkische Migranten der zweiten Generation. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften) 2006.
Giddens, Anthony: The Transformation of Intimacy. Sexuality, Love & Eroticism in Modern Societies. Cambridge (Polity Press) 1992.
Giddens, Anthony: Leben in einer posttraditionalen Gesellschaft. Frankfurt (Suhrkamp) 1996.
Giele, Janet Z.; Elder Jr., Glen J. (Hrsg.): Methods of Life Course Research. Qualitative and Quantita-tive Approaches. Thousands Oaks, Ca. (Sage) 1998.
Goldberg, Andreas; Sauer, Martina: Die Lebenssituation von Frauen und Männern türkischer Herkunft in Nordrhein-Westfalen. Ergebnisse der sechsten Mehrthemenbefragung 2004. Im Auftrag des Minis-teriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Nordrhein-Westfalen. Essen 2004.
Grobecker, Claire; Krack-Roberg, Elle; Sommer, Bettina: Bevölkerungsentwicklung 2005. In: Wirt-schaft und Statistik, Jg. 2007, H. 1, S. 45-55.
Grünheid, Evelyn: Die demographische Lage in Deutschland 2005. In: Zeitschrift für Bevölkerungs-wissenschaft, 31. Jg. (2006), H. 1, S. 3-104.
Hagestad, Gunhild O.; Herlofson, Katharina: Micro and macro perspectives on intergenerational relations and transfers in Europe http://www.un.org/esa/population/meetings/Proceedings_EGM_Mex_ 2005/hagestad.pdf 2007.
Hall, Anja: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet". Eine empirische Untersuchung zum Einfluß voreheli-chen Zusammenlebens auf das Scheidungsrisiko. In: Zeitschrift für Soziologie, 26. Jg. (1997), S. 275-295.
Hareven, Tamara K. (Hrsg.): Aging and Generational Relations: Life-course and Cross-cultural Perspectives. New York (Aldine de Gruyter) 1996.
Hareven, Tamara K.: Altern und Generationsbeziehungen in historischer und lebenslauftheoretischer Perspektive. Aus: Mansel, Jürgen; Rosenthal, Gabriele, Tölke, Angelika (Hrsg.): Generationen-Beziehungen, Austausch und Tradierung. Opladen (Leske + Budrich) 1997. S. 43-56.
Hullen, Gert: Frauenbiographien. Ergebnisse der retrospektiven Befragung zu Familien- und Erwerbs-biographien 35- bis 60jähriger Frauen. Wiesbaden 1995. (= Materialien zur Bevölkerungswissen-schaft, 83)
Hullen, Gert: Der Auszug aus dem Elternhaus im Vergleich von West- und Ostdeutschland. Ergebnis-se des Family and Fertility Surveys (FFS) 1992. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 20. Jg. (1995), H. 2, S. 141-158.
Hullen, Gert: Lebensverläufe in West- und Ostdeutschland. Längsschnittanalysen des deutschen Fami-ly and Fertility Surveys. Wiesbaden (Leske + Budrich) 1998. (= Schriftenreihe des Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, 26)
Hullen, Gert: Transition to Adulthood in Germany. Aus: Corijn, Martine; Klijzing, Erik (Hrsg.): Transition to Adulthood in Europe. Dordrecht, Boston, London (Kluwer) 2001. (=European Studies of Population, 10) S. 153-172.
Hullen, Gert: Lebensformen der Kinder. Makrosimulationen bis zum Jahr 2030 - Expertise für die Familienberichtskommission. Unveröff. 2006
Hurrelmann, Klaus: Lebensphase Jugend. Eine Einführung in die sozialwissenschaftliche Jugendfor-schung. Weinheim / München (Juventa) 7. Aufl. 2004.
Shell Deutschland Holding (Hurrelmann, Klaus; Albert, Mathias; TNS Infratest Sozialforschung) (Hrsg.): Jugend 2006. Eine pragmatische Generation unter Druck. Frankfurt (Fischer Taschenbuch) 2006.
Iacavou, Maria: Leaving home in the European Union. Colchester 2001. (= ISER Working Papers, Number 2001-18)
Iacovou, Maria: Regional Differences in the Transition to Adulthood. In: Annals of the American Academy of Political and Social Science, Jg. 2002, H. 580, S. 40-69.
Illies, Florian: Generation Golf. Berlin (Argon) 2000.
Isik, Oguz; Pinarcioglu, M. Melih: Geographies of a silent transition: a geographically weighted regression approach to regional fertility differences in Turkey. In: European Journal of Population, 22. Jg. (2006), H. 4, S. 399-421.
Jessen, Frank; Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Das Kopftuch - Die Entschleierung eines Sym-bols? Sank Augustin / Berlin 2006. (= Zukunftsforum Politik, 77)
Kaufmann, Franz-Xaver: Läßt sich Familie als gesellschaftliches Teilsystem begreifen? Aus: Herlth, Alois; Brunner, Ewald J.; Tyrell, Hartmann; Kriz, Jürgen (Hrsg.): Abschied von der Normalfamilie? Partnerschaft kontra Elternschaft. Berlin (Springer) 1993. S. 42-63.
Klein, Thomas: Geschwisterlosigkeit in Ost- und Westdeutschland. Aus: Nauck, Bernhard; Bertram, Hans (Hrsg.): Kinder in Deutschland. Lebensverhältnisse von Kindern im Regionalvergleich. Opladen (Leske + Budrich) 1995. (=Deutsches Jugendinstitut, Familien-Survey, Bd. 5) S. 121-136.
Klein, Thomas: Pluralisierung versus Umstrukturierung am Beispiel partnerschaftlicher Lebensfor-men. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 51. Jg. (1999), H. 3, S. 469-490.
Klein, Thomas: Sozialstrukturanalyse. Eine Einführung. Hamburg (Rowohlt) 2005. (= rowohlts enzyklopädie)
Kohler, Hans-Peter; Billari, Francesco C.; Ortega, José Antonio: The Emergence of Lowest-Low Fertility in Europe During the 1990s. In: Population and Development Review, 28. Jg. (2002), H. 4, S. 641-680.
Kohli, Martin: Die Institutionalisierung des Lebenslaufs. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 37. Jg. (1985), H. 1, S. 1-29.
Kohli, Martin: Gesellschaftszeit und Lebenszeit. Der Lebenslauf im Strukturwandel der Moderne. Aus: Berger, Johannes (Hrsg.): Die Moderne - Kontinuitäten und Zäsuren. Göttingen (Schwartz) 1986. (=Soziale Welt, Sonderband 4) S. 183-208.
Kohli, Martin: Lebenslauftheoretische Ansätze in der Sozialisationsforschung. Aus: Hurrelmann, K.; Ulich, D. (Hrsg.): Neues Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim und Basel (4. Auflage Beltz) 1991. S. 303-314.
Kohli, Martin: Von der Gesellschaftsgeschichte zur Familie. Was leistet das Konzept der Generatio-nen? Aus: Lettke, Frank; Lange, Andreas (Hrsg.): Generationen und Familien. Frankfurt (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) 2007. S. 47-68.
Kohli, Martin; Szydlik, Marc (Hrsg.): Generationen in Familie und Gesellschaft. Lebenslauf - Alter - Generationen. Opladen (Leske + Budrich) 2000.
Konietzka, Dirk; Huinink, Johannes: Die De-Standardisierung einer Statuspassage? Zum Wandel des Auszugs aus dem Elternhaus und des Übergangs in das Erwachsenenalter in Westdeutschland. In: Soziale Welt, 54. Jg. (2003), H. 3, S. 285-311.
Konsortium Bildungsberichterstattung (Hrsg.): Bildung in Deutschland. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Bildung und Migration. Im Auftrag der Ständigen Konferenz der Kul-tusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Bielefeld / http://www.bmbf.de/pub/bericht_bildung_in_deutschland.pdf (Bertels-mann) 2006.
Lauterbach, Wolfgang: Die gemeinsame Lebenszeit von Familiengenerationen. In: Zeitschrift für So-ziologie, 24. Jg. (1995), H. 1, S. 22-41.
Lauterbach, Wolfgang: Die Multilokalität späterer Familienphasen. Zur räumlichen Nähe und Ferne der Generationen. In: Zeitschrift für Soziologie, 27. Jg. (1998), H. 2, S. 113-132.
Lauterbach, Wolfgang: Partner ja, Single nein, oder umgekehrt? Wege der sozialen Verselbständigung und die Dauer von Partnerschaften bis ins frühe Erwachsenenalter. Aus: Lettke, Frank; Lange, Andre-as (Hrsg.): Generationen und Familien. Frankfurt (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) 2007. S. 161-188.
Lauterbach, Wolfgang; Klein, Thomas: Die gemeinsame Lebenszeit von Eltern und Kindern, Großel-tern und Enkeln. Aus: Mansel, Jürgen; Rosenthal, Gabriele, Tölke, Angelika (Hrsg.): Generationen-Beziehungen, Austausch und Tradierung. Opladen (Leske + Budrich) 1997. S. 109-120.
Lauterbach, Wolfgang; Lüscher, Kurt: Wer sind die Spätauszieher? Oder: Herkunftsfamilie, Wohnum-feld und die Gründung eines eigenen Haushaltes. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 24. Jg. (1999), H. 4, S. 425-448.
Leisering, Lutz: Sozialstaat und demographischer Wandel. Wechselwirkungen, Generationenverhält-nisse, politisch-institutionelle Steuerung. Frankfurt (Campus) 1992.
Lengerer, Andrea; Klein, Thomas: Der langfristige Wandel partnerschaftlicher Lebensformen im Spiegel des Mikrozensus. In: Wirtschaft und Statistik, Jg. 2007, H. 4, S. 433-447.
Lesthaeghe, Ron; Moors, Guy: Recent Trends in Fertility and Household Formation in the Industrialized World. In: Review of Population and Social Policy, Jg. 2000, H. 9, S. 121-170.
May, Christina: Generation(en) 1957? Die Rentenreform als Ausgangspunkt einer Kohortenprägung im Nachkriegsdeutschland. In: Deutsche Rentenversicherung, Jg. 2007, H. 2-3, S. 143-157.
Mayer, Karl Ulrich: Lebensverläufe und sozialer Wandel. Aus: Mayer, Karl Ulrich (Hrsg.): Lebens-verläufe und sozialer Wandel. Opladen (Westdt. Verlag) 1990. (=Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 31) S. 7-21.
Mayer, Karl Ulrich: Lebensverlauf. Aus: Schäfers, Bernhard; Zapf, Wolfgang (Hrsg.): Handwörter-buch zur Gesellschaft Deutschlands. Opladen (Leske + Budrich) 1998. S. 444 f.
Mayer, Karl Ulrich; Schwarz, Karl: The Process of Leaving the Parental Home: Some German Data. Aus: Grebenik, E.; Höhn, Ch.; Mackensen, R. (Hrsg.): Later phases of the family cycle. Oxford 1989.
Mayntz, Renate: Die moderne Familie. Stuttgart (Enke) 1985.
Mitchell, Barbara A.: Life course theory. Aus: Ponzetti, J.J. (Hrsg.): The International Encyclopedia of Marriage and Family Relations. New York (Macmillan Reference) 2nd ed. 2003. S. 1051-55.
Mitchell, Barbara A.: Changing Courses: The Pendulum of Family Transitions in Comparative Perspective. In: Journal of Comparative Family Studies, 37. Jg. (2006), H. 3, S. 325-343.
Morgenroth, Olaf; Merkens, Hans: Wirksamkeit familialer Umwelten türkischer Migranten in Deutschland. Aus: Nauck, Bernhard; Schönpflug, Ute (Hrsg.): Familien in verschiedenen Kulturen. Stuttgart (Enke) 1997. S. 303-323.
Mueller, Ulrich: Bevölkerungsstatistik und Bevölkerungsdynamik. Methoden und Modelle der Demo-graphie für Wirtschafts-, Sozial-, Biowissenschaftler und Mediziner. Berlin (de Gruyter) 1993.
Mueller, Ulrich: Die Maßzahlen der Bevölkerungsstatistik. Aus: Mueller, Ulrich; Nauck, Bernhard; Diekmann, Andreas (Hrsg.): Handbuch der Demographie. 2 Bde. Berlin (Springer) 2000. S. 1-91.
Nauck, Bernhard: Sozialstrukturelle und individualistische Migrationstheorien. Elemente eines Theo-rienvergleichs. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 40. Jg. (1988), H. 1, S. 14-39.
Nauck, Bernhard: Lebensbedingungen von Kindern in Einkind-, Mehrkind- und Vielkindfamilien. Aus: Nauck, Bernhard; Bertram, Hans (Hrsg.): Kinder in Deutschland. Lebensverhältnisse von Kin-dern im Regionalvergleich. Opladen (Leske + Budrich) 1995. (=Deutsches Jugendinstitut, Familien-Survey, Bd. 5) S. 137-169.
Nauck, Bernhard: Sozialer Wandel, Migration und Familienbildung bei türkischen Frauen. Aus: Nauck, Bernhard; Schönpflug, Ute (Hrsg.): Familien in verschiedenen Kulturen. Stuttgart (Enke) 1997. S. 162-199.
Nauck, Bernhard: Immigrant families in Germany. Family change between situational adaptation, acculturation, segregation and remigration. In: Zeitschrift für Familienforschung, 19. Jg. (2007), H. 1, S. 34-54.
Nave-Herz, Rosemarie: Wandel und Kontinuität in der Bedeutung, in der Struktur und Stabilität von Ehe und Familie in Deutschland. Aus: Nave-Herz, Rosemarie (Hrsg.): Kontinuität und Wandel der Familie in Deutschland. Eine zeitgeschichtliche Analyse. Stuttgart (Lucius & Lucius) 2002. (=Der Mensch als soziales und personales Wesen, 19) S. 45-70.
Nave-Herz, Rosemarie: Ehe- und Familiensoziologie. Eine Einführung in Geschichte, theoretische Ansätze und empirische Befunde. Weinheim und München (Juventa) 2004.
Nave-Herz, Rosemarie: Die Mehrgenerationenfamilie unter familienzyklischem Aspekt. Aus: Stein-bach, Anja (Hrsg.): Generatives Verhalten und Generationenbeziehungen. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften) 2006. S. 47-60.
Polat, Ülger: Soziale und kulturelle Identität türkischer Migranten der zweiten Generation in Deutsch-land. Hamburg (Kovac) 1997. (= Studien zur Kindheits- und Jugendforschung. 14)
Preston, Samuel H.; Heuveline, Patrick; Guillot, Michel: Demography. Measuring and Modeling Population Processes. Oxford (Blackwell Publishers) 2001.
Preuss-Lausitz, Ulf; et al. (Hrsg.): Kriegskinder, Konsumkinder, Krisenkinder. Zur Sozialisationsge-schichte seit dem Zweiten Weltkrieg. Weinheim (Beltz) 1991.
Prinz, Christopher: Cohabiting, Married or Single. Portraying, Analyzing, and Modeling New Living Arrangements in the Changing Societies of Europe. Aldershot (Avebury) 1995.
Reher, David S.: Family ties in Western Europe: persistant contrasts. Aus: Dalla Zuanna, Gianpiero; Micheli, Giuseppe A. (Hrsg.): Strong Family and Low Fertility: A Paradox? New Perspectives in Interpreting Contemporary Family and Reproductive Behaviour. Dordrecht (Kluwer) 2004. S. 45-76.
Reinders, Heinz: Wege zum Erwachsenenstatus. Jugend als Bildungszeit oder Freizeit? Aus: Fthena-kis, Wassilios E.; Textor, Martin R. (Hrsg.): Online-Familienhandbuch. München o.J. S. http://www.familienhandbuch.de/cms/Jugendforschung-Erwachsenwerden.pdf.
Robert Bosch Stiftung (Biedenkopf, Kurt; Bertram, Hans; Käßmann, Margot; Kirchhof, Paul; Niejahr, Elisabeth; Sinn, Hans-Werner; Willekens, Frans) (Hrsg.): Starke Familie. Bericht der Kommission >>Familie und demographischer Wandel<<. Im Auftrag der Robert Bosch Stiftung. Stuttgart 2005.
Ruckdeschel, Kerstin; Ette, Andreas, Hullen, Gert; Leven, Ingo: Generations and Gender Survey. Do-kumentation der ersten Welle der Hauptbefragung in Deutschland. Wiesbaden 2006. (= Materialien zur Bevölkerungsforschung, 121)
Rürup, Bert; Gruescu, Sandra: Nachhaltige Familienpolitik im Interesse einer aktiven Bevölkerungs-entwicklung. Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Berlin / http://www.sozialpolitik-aktuell.de/docs/Gutachten_einer_nachhaltigen_Familienpolitik.pdf 2003.
Schelsky, Helmut: Die skeptische Generation. Düsseldorf (Diederichs) 1957.
Schimpl-Neimanns, Bernhard: Anwendungen und Erfahrungen mit dem Scientific Use File des Mik-rozensus. http://www.gesis.org/Publikationen/Berichte/ZUMA_Arbeitsberichte/02/02_01.pdf 2002.
Siegel, Jacob S.; Swanson, David A. (Hrsg.): The Methods and Materials of Demography. Amsterdam u.a. (Elsevier) 2. Aufl. 2004.
Sobotka, Tomás: Is Lowest-Low Fertility in Europe Explainded by the Postponement of Childbearing? In: Population and Development Review, 30. Jg. (2004), H. 2, S. 195-220.
Sobotka, Tomás: Postponement of Childbearing and Low Fertility in Europe. Amsterdam / Berlin, Heidelberg (Dutch University Press / Springer) 2004. (= Population Studies)
Stevenson, Betsey; Wolfers, Justin: Marriage and divorce: changes and their driving forces. Cam-bridge, MA. / http://www.nber.org/papers/w12944 2007.
Wagner, Michael; Huinink, Johannes: Neuere Trends beim Auszug aus dem Elternhaus. In: Acta De-mographica, Jg. 1991, S. 39-62.
Weick, Stefan: Auszug aus dem Elternhaus, Heirat und Elternschaft werden zunehmend aufgeschoben. Verlaufsdatenanalyse zu Ereignissen des Familienzyklus in Deutschland. In: ISI - Informationsdienst Soziale Indikatoren, Jg. 2002, H. 27, S. 11-14.
Wieseler, Thomas: Familie bringt Gewinn! Aus: Jansen, Mechtild M.; Veil, Mechthild (Hrsg.): Familienpolitiken und Alltagspraxis. Wiesbaden 2004. (=Polis, 41) S. 103-108.
Zander, Margherita: Zwischen Konflikt und solidarischem Ausgleich. Die Generationenperspektive im demografischen Wandel. Aus: Frevel, Bernhard (Hrsg.): Herausforderung demografischer Wandel. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften) 2004. S. 103-120.
Zinnecker, Jürgen; Strzoda, Christiane; Georg, Werner: Familiengründer, Postadoleszente und Nest-hocker. Eine empirische Typologie zu Wohnformen junger Erwachsener. Aus: Buba, Hans Peter; Schneider, Norbert F. (Hrsg.): Familie. Zwischen gesellschaftlicher Prägung und individuellem De-sign. Opladen (Westdt. Vlg.) 1996. S. 289-306.

Gert Hullen: Ausgewählte biographische Ereignisse in den Lebensläufen der befragen Türkinnen und Türken in Deutschland. 2008.

Gert Hullen, Manfred Voigt: Die Absage an weitere Kinderwünsche und die Unzufriedenheit mit dem Lebensstandard
Der Einfluss der Zufriedenheit mit dem Lebensstandard auf den Kinderwunsch wird untersucht. Damit die häufig geäußerte Vermutung geprüft, dass der Geburtenrückgang die Konsequenz der schlechteren Wirtschaftslage sei. Die empirische Basis ist eine Befragung von rund 5000 Wöchnerinnen. Unter anderem wurde gefragt, ob sie ein weiteres Kind wünschen. Die „Kinderwunsch- und Wachstumsstudie“ deckte eine enge Korrelation von Zufriedenheit und Kinderwunsch auf. Frauen, die mit ihrem Lebensstandard nicht zufrieden waren, sprachen sich häufiger gegen ein weiteres Kind aus. In Ostdeutschland war diese Beziehung besonders eng, verbunden mit Unzufriedenheit über die staatliche Unterstützung für Familien.

      

       Barro, R.J.; Becker, G.S.: Fertility Choice in a Model of Economic Growth. In: Econometrica, 57, 1989: 481-501.
Becker, Gary S.; Barro, R.J.: A Reformulation of the Economic Theory of Fertility. In: Quarterly Journal of Economics, 103, 1988: 1-25.
Bien, Walter; Marbach, Jan (Hrsg.): Partnerschaft und Familiengründung. Ergebnisse der dritten Welle des Familien-Surveys. Opladen (Leske + Budrich) 2003.
Büttner, Thomas; Lutz, Wolfgang: Estimating fertility responses to policy measures in the German Democratic Republic. In: Population and Development Review, 16, 1990, 3: 539-555.
Cigno, Alessandro; Rosati, Furio C.: Jointly determined saving and fertility behaviour: Theory, and estimates for Germany, Italy, the UK and the USA. In: European Economic Review, 40, 1996: 1561-1589.
Delhey, Jan: Life satisfaction in an enlarged Europe. Dublin 2004.
Delhey, Jan; Böhnke, Petra: Über die materielle zur inneren Einheit? Wohlstandslagen und subjektives Wohlbefinden in Ost- und Westdeutschland. Berlin 1999. (= FS III 99-412)
Eberstadt, N.: Demographic Shocks after Communism: Eastern Germany 1989-1993. In: Population and Development Review, 20, 1994: 137-152.
Grimm, Michael: Family and Economic Growth: A Review. In: Mathematical Population Studies, 10, 2003, 3: 145-173.
Hank, Karsten; Kreyenfeld, Michaela: A Multilevel Analysis of Child Care and Women's Fertility Decision in Western Germany. In: Journal of Marriage and Family, 65, 2003, August 2003: 584-596.
Hank, Karsten; Tillmann, Katja; Wagner, Gert G.: Außerhäusliche Kinderbetreuung in Ostdeutschland vor und nach der Wiedervereinigung. Ein Vergleich mit Westdeutschland in den Jahren 1990-1999. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 26, 2001, 1: 55-66.
Hradil, Stefan: Vom Wandel des Wertewandels - Die Individualisierung und eine ihrer Gegenbewegungen. Aus: Glatzer, Wolfgang; Habich, Roland; Mayer, Karl Ulrich (Hrsg.): Sozialer Wandel und gesellschaftliche Dauerbeobachtung. Opladen (Leske + Budrich) 2002: 31-47.
Hullen, Gert: Frauenbiographien. Ergebnisse der retrospektiven Befragung zu Familien- und Erwerbsbiographien 35- bis 60jähriger Frauen. Wiesbaden 1995. (= Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 83)
Kreyenfeld, Michaela: Crisis or Adaptation - Reconsidered: A Comparison of East and West German Fertility Patterns in the First Six Years after the 'Wende'. In: European Journal of Population, 19, 2003, 3: 303-329.
Lengsfeld, Wolfgang; Linke, Wilfried; Pohl, Katharina: Familienbildung in der Bundesrepublik Deutschland. Ergebnisse der Panelstudie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung. Boppard (Boldt) 1989. (= Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, 17)
Lesthaeghe, Ron: Der zweite demographische Übergang in den westlichen Ländern: Eine Deutung. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 18, 1992, 3:  313-354.
Macura, Miroslav; MacDonald, Alphonse L.: Fertility and fertility regulation in Eastern Europe: from the socialist to the post-socialist era. In: Kotowska, Irena E.; Jozwiak, Janina (Hrsg.): Population of Central and Eastern Europe. Challenges and Opportunities. European Population Conference, Warsaw, 26-30 August 2003. Warsaw 2003: 35-115.
Mau, Steffen; Zapf, Wolfgang: Zwischen Schock und Anpassung. Ostdeutsche Familienbildung im Übergang. In: ISI - Informationsdienst Soziale Indikatoren, 1998, 20: 1-4.
Miller, Warren B.; Pasta, David J.: How Does Childbearing Affect Fertility Motivations and Desires? In: Social Biology, 42, 1995,3-4: 185-198.
Miller, Warren B.; Pasta, David J.: Behavioral intentions: Which ones predict fertility behavior in married couples? In: Journal of Applied Social Psychology, 26, 1995, 6: 530-555.
Morgan, S. Philip: Is low fertility a twenty-first-century demographic crisis? In: Demography, 40, 2003, 4: 589-603.
Roloff, Juliane: Sozio-ökonomische Rahmenbedingungen generativer Verhaltensentscheidungen. Wiesbaden 1995. (= Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 82b)
Roloff, Juliane; Dorbritz, Jürgen (Hrsg.): Familienbildung in Deutschland Anfang der 90er Jahre. Demographische Trends, individuelle Einstellungen und sozio-ökonomische Bedingungen. Ergebnisse des deutschen Family and Fertility Surveys. Opladen (Leske + Budrich) 1999. (= Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, 30)
Schneider, Norbert F.: Familie und private Lebensführung in West- und Ostdeutschland. Eine vergleichende Analyse des Familienlebens 1970-1992. Stuttgart (Enke) 1994.
Schoen, Robert; Astone, Nan Marie; Kim, Young J.; Nathanson, Constance A.; Fields, Jason M.: Do Fertility Intentions Affect Fertility Behavior? In: Journal of Marriage and Family, 61, 1999: 790-799.
Surkyn, Johan; Lesthaeghe, Ron: Wertorientierungen und 'second demographic transition' in Nord-, West- und Südeuropa: Eine aktuelle Bestandsaufnahme. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 29, 2004, 1: 63-98.
Voigt, Manfred; Hesse,  Volker; Fusch, Christoph;  Müller, Annekatrin ; Salzmann, Thomas; Wittwer-Backofen, Ursula: Ein Ost-West-Vergleich von Wöchnerinnen. Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Deutschland. In: Deutsches Ärzteblatt online, Jg. 2005,  HYPERLINK "http://www.aerzteblatt.de/aufsaetze/0502" www.aerzteblatt.de/aufsaetze/0502.

Gert Hullen: Partnership Behaviour in Postmodern Times. EAPS Population Conference, Liverpool 2006.

Gert Hullen: Lebensformen der Kinder. Makrosimulationen bis zum Jahr 2030 - Expertise für die Familienberichtskommission. 2006

Deutscher Bundestag (Hrsg.): 6. Familienbericht - Familien ausländischer Herkunft in Deutschland - Leistungen - Belastungen - Herausforderungen. Berlin / http://193.159.218.60/btd/14/043/1404357.pdf 2000.

Amato, Paul R.: The Consequences of Divorce for Adults and Children. In: Journal of Marriage and Family, 62. Jg. (2000), S. 1269-1287.

Archambault, Paul: Séparation et divorce: quelles conséquences sur la réussite scolaire des enfants? In: Population & Sociétés, 379. Jg. (2002).

Arminger, Gerhard; Galler, Heinz: Demographisch relevante Modellrechnungen, Simulations- und Analyseverfahren auf der Basis empirischer Erhebungen. Wiesbaden (Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung) 1991. (= Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 72)

Bien, Walter; Schneider, Norbert F.: Nichteheliche Elternschaft - Formen, Entwicklung, rechtliche Situation. Aus: Bien, Walter; Schneider, Norbert F. (Hrsg.): Kind ja, Ehe nein? Status und Wandel der Lebensverhältnisse von nichtehelichen Kindern und von Kindern in nichtehelichen Lebensgemeinschaften. Opladen (Leske + Budrich) 1998. (=DJI: Familien-Survey 7) S. 1-40.

Billari, Francesco C.: Choices, opportunities and constraints of partnership, childbearing and parenting: the patterns in the 1990s. European Population Forum 2004: Population Challenges and Policy Responses. Genf 2004.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.): Lebenslagen von Familie und Kindern. Dokumentation von Expertisen und Berichten, die im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der Erstellung des Ersten Armuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung erarbeitet wurden. Berlin 2001. (= Materialien zur Familienpolitik, 11)

Bongaarts, John: The Projection of Family Composition over the Life Course with Family Status Life Tables. Aus: Bongaarts, John; Burch, Thomas; Wachter, Kenneth (Hrsg.): Family Demography. Methods and their Applications (1987). Oxford (Clarendon) 1990. S. 189-212.

Boulanger, P.M.; Lambert, A.; Deboosere, P.; Lesthaeghe, R.: La Formation des Familles: Étude Prospective. Brüssel (Service de Programmation de la Politique Scientifique) 1994.

Butterwegge, Christoph; Klundt, Michael (Hrsg.): Kinderarmut und Generationengerechtigkeit. Familien- und Sozialpolitik im demografischen Wandel. Opladen (Leske + Budrich) 2002.

Cornelius, Ivar: Zur Bevölkerungsentwicklung in Baden-Württemberg bis zum Jahr 2050. In: Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg, Jg. 2003, H. 12, S. 3-10.

Dorbritz, Jürgen; Schwarz, Karl: Kinderlosigkeit in Deutschland - ein Massenphänomen? Analysen zu Erscheinungsformen und Ursachen. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 21. Jg. (1996), H. 3, S. 231-262.

Du Feng; Giarrusso, Roseann; Bengtson, Vern L.; Frye, Nancy: Intergenerational Transmission of Marital Quality and Marital Instability. In: Journal of Marriage and Family, 61. Jg. (1999), H. May, S. 451-463.

Elo, Irma T.; Turra, Cassio M.; Kestenbaum, Bert; Ferguson, B. Renée: Mortality among elderly Hispanics in the United States: past evidence and new results. In: Demography, 41. Jg. (2004), H. 1, S. 109-128.

Engelhardt, Henriette: Zur Dynamik von Ehescheidungen. Theoretische und empirische Analysen. Berlin (Duncker & Humblot) 2002.

Graefe, Deborah Roempke; Lichter, Daniel T.: Life course transitions of American children: Parental cohabitation, marriage, and single parenthood. In: Demography, 36. Jg. (1999), S. 205-217.

Hernandez, Donald; Saluter, Ariene; O'Brien, Catherine (U.S. Department of Commerce) (Hrsg.): We the American Children. Washington, D.C. 1993.

Heuveline, Patrick; Timberlake, Jeffrey M.; Furstenberg, Frank F., Jr.: Shifting Childrearing to Single Mothers: Results from 17 Western Countries. In: Population and Development Review, 29. Jg. (2003), H. 1, S. 47-71.

Höhn, Charlotte; Dorbritz, Jürgen: Zwischen Individualisierung und Institutionalisierung - Familiendemographische Trends im vereinten Deutschland. Aus: Nauck, Bernhard; Onnen-Isemann, Corinna (Hrsg.): Familie im Brennpunkt von Wissenschaft und Forschung. Neuwied (Luchterhand) 1995. S. 149-174.

Hondrich, Karl Otto: Die mittleren Jahre. In: FAZ, 18.5.2004.

Hullen, Gert: Lebensverläufe in West- und Ostdeutschland. Längsschnittanalysen des deutschen Family and Fertility Surveys. Wiesbaden (Leske + Budrich) 1998. (= Schriftenreihe des Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, 26)

Hullen, Gert: Scheidungskinder - oder: Die Transmission des Scheidungsrisikos. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 23. Jg. (1998), H. 1, S. 19-38.

Hullen, Gert: Changing living arrangements. Living arrangements of unmarried people and their households - Application of the LIPRO program. Aus: (Hrsg.): Vorträge auf den Tagungen des Arbeitskreises "Bevölkerungswissenschaftliche Methoden" der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft 1997. Wiesbaden 1999. (=Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 90) S. 15-41.

Hullen, Gert: Demographische Analysen der Fertilität mit Hilfe der Perinatalstatistik. In: Der Gynäkologe, 36. Jg. (2003), H. 1, S. 62-68.

Hullen, Gert: Tempo und Quantum der Reproduktion. Aus: Bien, Walter; Marbach, Jan (Hrsg.): Partnerschaft und Familiengründung. Ergebnisse der dritten Welle des Familien-Surveys. Opladen (Leske + Budrich) 2003. S. 13-42.

Imhoff, Evert van; Keilman, Nico: Lipro 2.0: An application of a dynamic demographic projection model to household structure in the Netherlands. Amsterdam (Swets & Zeitlinger) 1991.

Jenkins, Stephen P.; Schluter, Christian; Wagner, Gert G.: The Dynamics of Child Poverty: Britain and Germany Compared. In: Journal of Comparative Family Studies, 36. Jg. (2003), H. 3, S. 337-335.

Jonsson, Jan O.; Gähler, Michael: Family dissolution, family reconstitution, and children's educational careers: Recent evidence for Sweden. In: Demography, 34. Jg. (1997), H. 2, S. 277-293.

Jonsson, Stefan Hrafn; Rendall Michael S.: The fertility contribution of Mexican immigration to the United States. In: Demography, 41. Jg. (2004), H. 1, S. 129-150.

Keilman, Nico; Brunborg, Helge: Household Projections for Norway, 1990-2020. Part I: Macrosimulations. Oslo-Kongsvinger (Statistisk zentralbyra) 1995.

Klein, Thomas: Geschwisterlosigkeit in Ost- und Westdeutschland. Aus: Nauck, Bernhard; Bertram, Hans (Hrsg.): Kinder in Deutschland. Lebensverhältnisse von Kindern im Regionalvergleich. Opladen (Leske + Budrich) 1995. (=Deutsches Jugendinstitut, Familien-Survey, Bd. 5) S. 121-136.

Lauterbach, Wolfgang: Kinder in ihren Familien. Lebensformen und Generationsgefüge im Wandel. Aus: Lange, Andreas; Lauterbach, Wolfgang (Hrsg.): Kinder in Familie und Gesellschaft zu Beginn des 21sten Jahrhunderts. Stuttgart (Lucius & Lucius) 2000. (=Der Mensch als soziales und personales Wesen, 18) S. 155-186.

Le Bourdais, Céline; Marcil-Gratton, Nicole: The Impact of Family Disruption in Childhood on Demographic Outcomes in Young Adulthood. Aus: Corak, Miles (Hrsg.): Labour Markets, Social Institutions, and the Future of Canada's Children. Ottawa 1998. (=Catalogue No. 89-553) S. 91-105.

Lindgren, Jarl; Vikat, Andres: Household Projection for Finland 1992-2022. An Application of the LIPRO Dynamic Projection Model. Helsinki 1995.

Linke, Wilfried: Drei Verfahren zur Vorausschätzung der Privathaushalte. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 9. Jg. (1983), H. 1, S. 276-46.

Mansel, Jürgen; Neubauer, Georg (Hrsg.): Armut und soziale Ungleichheit bei Kindern. Opladen (Leske + Budrich) 1998.

Michailow, Matthias; Hörning, Karl H.: Lebensstil als Vergesellschaftungsform. Zum Wandel von Sozialstruktur und sozialer Integration. Aus: Berger, Peter; Hradil, Stefan (Hrsg.): Lebenlagen, Lebensläufe, Lebensstile. Göttingen (Schwartz) 1990. (=Soziale Welt, Sonderband 7) S. 501-521.

Murphy, Mike; Wang, Dualoo: Forecasting British families into the twenty-first century. Aus: McRae, Susan (Hrsg.): Changing Britain: Families and Households in the 1990s. Oxford (Oxford University Press) 1999. S. 100-137.

Nauck, Bernhard: Familien- und Betreuungssituationen im Lebenslauf von Kindern. Aus: Bertram, Hans (Hrsg.): Die Familie in Westdeutschland. Stabilität und Wandel familialer Lebensformen. Opladen (Leske + Budrich) 1991. S. 389-428.

Nauck, Bernhard: Kinder als Gegenstand der Sozialberichterstattung - Konzepte, Methoden und Befunde im Überblick. Aus: Nauck, Bernhard; Bertram, Hans (Hrsg.): Kinder in Deutschland. Lebensverhältnisse von Kindern im Regionalvergleich. Opladen (Leske + Budrich) 1995. (=Deutsches Jugendinstitut, Familien-Survey, Bd. 5) S. 11-87.

Nauck, Bernhard: Lebensbedingungen von Kindern in Einkind-, Mehrkind- und Vielkindfamilien. Aus: Nauck, Bernhard; Bertram, Hans (Hrsg.): Kinder in Deutschland. Lebensverhältnisse von Kindern im Regionalvergleich. Opladen (Leske + Budrich) 1995. (=Deutsches Jugendinstitut, Familien-Survey, Bd. 5) S. 137-169.

Nauck, Bernhard: Soziales Kapital und intergenerative Transmission von kulturellem Kapital im regionalen Kontext. Aus: Bertram, Hans; Nauck, Bernhard; Klein, Thomas (Hrsg.): Solidarität, Lebensformen und regionale Entwicklung. Opladen (Leske + Budrich) 2000. S. 17-57.

Nave-Herz, Rosemarie: Ehe- und Familiensoziologie. Eine Einführung in Geschichte, theoretische Ansätze und empirische Befunde. Weinheim und München (Juventa) 2004.

Nockemann, Udo: Vorausberechnung der Bevölkerung in den kreisfreien Städten und Kreisen Nordrhein-Westfalens 2002 bis 2020/2040. In: Statistische Analysen und Studien NRW, Jg. 2004, H. 14, S. 3-11.

Oeppen, J.; Vaupel, J.W.: Enhanced: Broken Limits to Life Expectancy. In: Science, Jg. 2002, H. 296, S. 1029-1031(http://www.mpg.de/publications/files/brokenlimits.htm).

Schmitt, Christian: Kinderlose Männer in Deutschland. Eine sozialstrukturelle Bestimmung des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) im Auftrag des BMFSFJ. http://www.diw.de/deutsch/produkte/publikationen / materialien /docs / papers / diw_rn04_01_34.pdf o.J.

Schneider, Norbert F.: Familie und private Lebensführung in West- und Ostdeutschland. Eine vergleichende Analyse des Familienlebens 1970-1992. Stuttgart (Enke) 1994.

Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Bevölkerung Deutschlands bis 2050. Presseexemplar Wiesbaden; http://www.destatis.de/presse/deutsch/pk/2003/Bevoelkerung_2050.pdf 2003.

Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Leben und Arbeiten in Deutschland. Ergebnisse des Mikrozensus 2002. Wiesbaden 2003.

Suzuki, Toru: Forecasting household composition via multi-state methods, with an example from Japan. Peking 1997.

Teachman, Jay D.: Childhood Living Arrangements and the Intergenerational Transmission of Divorce. In: Journal of Marriage and Family, 64. Jg. (2002), H. 3, S. 717-729.

United Nations Economic Commission for Europe: Fertility Decline in the transition economies, 1989-1998: Economic and social factors revisited. Aus: United Nations Economic Commission for Europe (Hrsg.): Economic Survey of Europe 2000. No. 1 New York, Genf 2002. S. 189-207.

Vaskovics, Laszlo A.; Lipinski, Heike (Hrsg.): Familiale Lebenswelten und Bildungsarbeit. Interdisziplinäre Bestandsaufnahme. 2 Bde. Opladen (Leske + Budrich) 1996/1997.

Voit, Hermann; und Mitarbeiter: Entwicklung der Privathaushalte bis 2015. Ergebnis der Haushaltsvorausberechnung. In: Wirtschaft und Statistik, Jg. 1996, H. 2, S. 90-96, *92.

Willekens, Frans: The Marital Status Life Table. Aus: Bongaarts, John; Burch, Thomas; Wachter, Kenneth (Hrsg.): Family Demography. Methods and their Applications (1987). Oxford (Clarendon) 1990. S. 125-149.

Willekens, F.J.; Shah, I.; Shah, J.M.; Ramchandran, P.: Multistate analysis of marital status life tables: theory and application. In: Population Studies (London), 36. Jg. (1982), H. 1, S. 129-144.

Zapf, Wolfgang; Breuer, Sigrid; Hampel, Jürgen; Krause, Peter; Mohr, Hans-Michael; Wiegand, Erich: Individualisierung und Sicherheit. Untersuchungen zur Lebensqualität in der Bundesrepublik Deutschland. München (Beck) 1987. (= Perspektiven und Orientierungen, Schriftenr. d. Bundeskanzleramtes, Bd. 4)

Zeng Yi: Changing Demographic Characteristics and the Family Status of Chinese Women. In: Population Studies (London), 42. Jg. (1988), H. 2, S. 183-203.

Zeng Yi: Family Dynamics in China: A Life Table Analysis. Madison (The Univ. of Wisconsin Press) 1991.

Zeng Yi; Vaupel, James W.; Zhenglian, Wang: Household Projection Using Conventional Demographic Data. Aus: Hullen, Gert (Hrsg.): Living Arrangements and Households - Methods and Results of Demographic Projections. Lebensformen und Haushalte - Methoden und Ergebnisse demographischer Modellrechnungen. Wiesbaden 2003. (=Materialien zur Bevölkerungsforschung, 109) S. 45-70.

 

Gert Hullen: Demographische Prognosen für Deutschland und Europa - Bedeutung und Methoden. Stiftung der Deutschen Wirtschaft - Studienförderwerk Klaus Murmann. Stuttgart. Mai 2006

 

Manfred Voigt, Gert Hullen: Die paritätsspezifische Fertilität. Demographische Analysen der Perinatalstatistik. In: Der Gynäkologe (Springer Verlag, Stuttgart), 2005,7, 650-654

 

Living arrangements of children: Methods and results of macrosimulations for Germany. IUSSP, XXV International Population Conference, Tours, France, July 18-23, 2005

Arminger, Gerhard; Galler, Heinz: Demographisch relevante Modellrechnungen, Simulations- und Analyseverfahren auf der Basis empirischer Erhebungen. Wiesbaden (Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung) 1991. (= Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 72)

Bongaarts, John: The Projection of Family Composition over the Life Course with Family Status Life Tables. In: Bongaarts, John; Burch, Thomas; Wachter, Kenneth (ed.): Family Demography. Methods and their Applications (1987). Oxford (Clarendon) 1990. pp. 189-212.

Hullen, Gert (ed.): Living Arrangements and Households - Methods and Results of Demographic Projections. Lebensformen und Haushalte - Methoden und Ergebnisse demographischer Modellrechnungen. Wiesbaden 2003. (= Materialien zur Bevölkerungsforschung, 109)

Hullen, Gert: Lebensformen der Kinder. Makrosimulationen bis zum Jahr 2030 -Expertise für Familienberichtskommission. draft, 2004

Keilman, Nico; Brunborg, Helge: Household Projections for Norway, 1990-2020. Part I: Macrosimulations. Oslo-Kongsvinger (Statistiskzentralbyra) 1995.

Lindgren, Jarl; Vikat, Andres: Household Projection for Finland 1992-2022. An Application of the LIPRO Dynamic Projection Model. Helsinki 1995.

Nauck, Bernhard: Kinder als Gegenstand der Sozialberichterstattung - Konzepte, Methoden und Befunde im Überblick. In: Nauck, Bernhard; Bertram, Hans (ed.): Kinder in Deutschland. Lebensverhältnisse von Kindern im Regionalvergleich. Opladen (Leske+ Budrich) 1995. (= Deutsches Jugendinstitut, Familien-Survey, Bd. 5) pp. 11-87.

Zeng Yi; Vaupel, James W.; Zhenglian, Wang: Household Projection Using Conventional Demographic Data. In: Hullen, Gert (ed.): Living Arrangements and Households -Methods and Results of Demographic Projections. Lebensformen und Haushalte - Methoden und Ergebnisse demographischer Modellrechnungen. Wiesbaden 2003. (=Materialien zur Bevölkerungsforschung, 109) pp. 45-70.

Bevölkerungsentwicklung in Deutschland. Die Bevölkerung schrumpft, altert und sie wird heterogener. Aus: Frevel, Bernhard (Hrsg.): Herausforderung demografischer Wandel. Wiesbaden (VS Verlag für Sozialwissenschaften) 2004. S. 15-25.

Bickel, Horst: Demenzen im höheren Lebensalter: Schätzungen des Vorkommens und der Versorgungskosten. In: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 34. Jg. (2001), H. 2, S. 108-115.

Birg, Herwig: Die demographische Zeitenwende. Der Bevölkerungsrückgang in Deutschland und Europa. München (C.H. Beck) 2001.

Birg, Herwig: Dynamik der demographischen Alterung, Bevölkerungsschrumpfung und Zuwanderung in Deutschland. Prognosen und Auswirkungen. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 2003, H. B20, S. 6-17.

Deutscher Bundestag (Hrsg.): Demographischer Wandel - Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den Einzelnen und die Politik. Endbericht der Enquete-Kommission "Demographischer Wandel". Heidelberg (Decker's Verlag) 2002.

Dick, Eugen; Mäding, Heinrich (Hrsg.): Bevölkerungsschwund und Zuwanderungsdruck in den Regionen. Mit welchen Programmen antwortet die Politik? Ein Werkstattbericht. Münster (Waxmann) 2002.

Engstler, Heribert; Menning, Sonja: Die Familie im Spiegel der amtlichen Statistik. Lebensformen, Familienstrukturen, wirtschaftliche Situation der Familien und familiendemographische Entwicklung in Deutschland. Berlin erw. Neuaufl. 2003.

Europäische Kommission / Eurostat (Hrsg.): Europäische Sozialstatistik - Bevölkerung. Luxemburg (Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften) 2002.

Fuchs, Johann: Die langfristige Entwicklung des Arbeitskräftepotentials in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung demographischer Aspekte. Aus: Grünheid, Evelyn; Höhn, Charlotte (Hrsg.): Demographische Alterung und Wirtschaftswachstum. Seminar des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung 1998 in Bingen. Opladen (Leske + Budrich) 1999. S. 69-88.

Hullen, Gert: Projections of Living Arrangements, Households and Family Structures. Aus: Hullen, Gert (Hrsg.): Living Arrangements and Households - Methods and Results of Demographic Projections. Lebensformen und Haushalte - Methoden und Ergebnisse demographischer Modellrechnungen. Wiesbaden 2003. (=Materialien zur Bevölkerungsforschung, 109) S. 7-44.

Lauterbach, Wolfgang: Die Dauer Nichtehelicher Lebensgemeinschaften. Alternative oder Vorphase zur Ehe? Aus: Klein, Thomas; Lauterbach, Wolfgang (Hrsg.): Nichteheliche Lebensgemeinschaften. Analysen zum Wandel partnerschaftlicher Lebensformen. Opladen (Leske + Budrich) 1999. S. 269-307.

Mäding, Heinrich: Schrumpfung als Herausforderung an eine künftige Stadtpolitik? In: Infobrief Stadt 2030, Jg. 2003, H. 10, S. http://www.newsletter.stadt2030.de/essay10.shtml.

Mäding, Heinrich: Zur Problematik der schrumpfenden Städte - Einführung in das Thema. Berlin; http://www.difu.de/index.shtml?/presse/030212_maeding.shtml 2003.

Schneider, Norbert F.; Rosenkranz, Doris; Limmer, Ruth: Nichtkonventionelle Lebensformen. Entstehung, Entwicklung, Konsequenzen. Opladen (Leske + Budrich) 1998.

Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Bevölkerung Deutschlands bis 2050. Presseexemplar Wiesbaden; http://www.destatis.de/presse/deutsch/pk/2003/Bevoelkerung_2050.pdf 2003.

Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen (Gabriele Köster) (Hrsg.): Sächsische Wanderungsanalyse. Ergebnisse einer Befragung 2002 bei ehemaligen sächsischen Bürgerinnen und Bürgern, die in der Zeit von Januar 2000 bis Juni 2001 in ein anderes Bundesland gezogen sind. Kamenz 2002.

 

Makrosimulationen der Lebensformen und Haushalte - Mehrzustandstafeln als Grundlage demographischer Szenarien. In: Hartard, Susanne; Stahmer, Carsten; u.a. (Hrsg.): Analyse von Lebenszyklen. Ergebnisse des 4. und 5. Weimarer Kolloquiums. Wiesbaden (Statistisches Bundesamt) 2004. (=Schriftenreihe Sozio-ökonomisches Berichtssystem für eine nachhaltige Gesellschaft, 5) S. 167-182.

 

Was verursachte die Zunahme der Mehrlingsgeburten? Familiensurvey 2000 und Perinatalstatistik: Mütter von Mehrlingen unterscheiden sich von anderen Frauen. In: Zeitschrift für Familienforschung 16, 2004, 1: 72-88

Bien, Walter; Marbach, Jan (Hrsg.): Partnerschaft und Familiengründung - Analysen der dritten Welle des Familiensurveys. Opladen (Leske +

Budrich) 2003.

Blossfeld, Hans-Peter; Hamerle, Alfred; Mayer, Karl Ulrich: Ereignisanalyse. Statistische Theorie und Anwendung in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Frankfurt a.M. (Campus) 1986.

Brähler, Elmar; Stöbel-Richter, Yve: Gesellschaftspolitische Aspekte der Reproduktionsmedizin. Aus: Kolb, S. (Hrsg.): Medizin und Gewissen.

Gießen (Mabuse-Verlag) 2002. S. 334-339.

Brähler, Elmar; Stöbel-Richter, Yve; Hauffe, Ulrike (Hrsg.): Vom Stammbaum zur Stammzelle. Reproduktionsmedizin, Pränataldiagnostik und menschlicher Rohstoff. Gießen (Psychosozial-Verlag) 2002.

DIR-Geschäftsstelle bei der Landesärztekammer Schleswig-Holstein: DIR - Deutsches IVF Register. Jahrbuch 2001. Bad Segeberg 2002.

Herlyn, Ingrid; Krüger, Dorothea: Späte erste Mutterschaft - ein neues biografisches Muster? In: Zeitschrift für Frauenforschung & Geschlechterforschung, Jg. 2000, H. 1+2, S. 115-133.

Rohwer, Götz; Pötter, Ulrich: TDA User's Manual. Bochum 1998 ff.

Spiewak, Martin: Ein Wunsch, drei Sorgen. In: Die Zeit, Nr. 38 vom 2002.

Statistisches Bundesamt: Gebiet und Bevölkerung. Stuttgart (Metzler-Poeschel) 1996 ff. (= Fachserie 1, Reihe 1)

 

Tempo und Quantum der Reproduktion. In: Bien, Walter; Marbach, Jan (Hrsg.): Partnerschaft und Familiengründung. Ergebnisse der dritten Welle des Familien-Surveys. Opladen (Leske + Budrich) 2003. S. 13-42.

Beck-Gernsheim, Elisabeth: Was kommt nach der Familie? Einblicke in neue Lebensformen. München (C.H. Beck) 1998.

Birg, H.; Flöthmann, E.-J.: Entwicklung der Familienstrukturen und ihre Auswirkungen auf die Belastungs- bzw. Transferquotienten zwischen den Generationen. Studienbericht im Auftrag der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Demographischer Wandel". Heidelberg (Decker's Vlg.,) 1993.

Birg, Herwig; Flöthmann, E.-Jürgen: Demographische Projektionsrechnungen für die Rentenreform 2000 - Methodischer Ansatz und Hauptergebnisse. Bielefeld 2001. (= Materialien des Instituts für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik (IBS) der Universität Bielefeld, 47A)

Bongaarts, John; Feeney, Griffith: On the Quantum and Tempo of Fertility. In: Population and Development Review, 24. Jg. (1998), H. 2, S. 271-291.

Dorbritz, Jürgen: Geburtenhäufigkeit in West- und Ostdeutschland 1998. In: BiB-Mitteilungen, 20. Jg. (1999), H. 1, S. 13-18.

Dorbritz, Jürgen: Familienbildungsverläufe der Generationen 1950 und 1965 im Vergleich. In: BiB-Mitteilungen, 22. Jg. (2001), H. 1, S. 10-14.

Dornseiff, Jann-Michael: Zwischen Modernisierung und Re-Traditionalisierung. Die Transformation von Familienbildungsmustern im Lebenslauf ostdeutscher Frauen am Beispiel der Geburt des zweiten Kindes. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 26. Jg. (2001), [Seitenangaben fehlen!]

Helfferich, Cornelia; in Zusammenarbeit mit Wilfried Karmaus, Kurt Starke und Konrad Weller: frauen leben. Eine Studie zu Lebensläufen und Familienplanung im Auftrag der BZgA. Köln (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) 2001.

Hoffmann-Nowotny, H.-J.: Ehe und Familie in der modernen Gesellschaft. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 1988, H. B13, S. 3-13.

Höhn, Charlotte; Dorbritz, Jürgen: Zwischen Individualisierung und Institutionalisierung - Familiendemographische Trends im vereinten Deutschland. Aus: Nauck, Bernhard; Onnen-Isemann, Corinna (Hrsg.): Familie im Brennpunkt von Wissenschaft und Forschung. Neuwied (Luchterhand) 1995. S. 149-174.

Hullen, Gert: Lebensverläufe in West- und Ostdeutschland. Längsschnittanalysen des deutschen Family and Fertility Surveys. Wiesbaden (Leske + Budrich) 1998. (= Schriftenreihe des Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, 26)

Infratest Burke Sozialforschung: Familie und Partnerbeziehungen in der Bundesrepublik Deutschland (Familiensurvey 2000) - Methodenbericht. Repräsentativerhebung im Auftrag des Deutschen Jugendinstituts durchgeführt von Infratest Burke Sozialforschung, München. München 2001.

Klein, Thomas; Niephaus, Yasemin; Diefenbach, Heike; Kopp, Johannes: Entwicklungsperspektiven von Elternschaft und ehelicher Stabilität in den neuen Bundesländern seit 1989. Aus: Bien, Walter (Hrsg.): Familie an der Schwelle zum neuen Jahrtausend - Wandel und Entwicklung familialer Lebensformen. Opladen (Leske + Budrich) 1996. (=DJI: Familien-Survey 6) S. 60-81.

Kohler, Hans-Peter: Die neue Demografie. Vortrag anläßlich der 5. Schweriner Wissenschaftstage zum Thema "Bevölkerungsrückgang in Mecklenburg-Vorpommern - Katastrophe oder Chance?" am 1. und 2. Dezember 2000. Rostock 2000.

Lesthaeghe, Ron: Postponement and recuperation: Recent fertility trends and forecasts in six Western European countries. Brüssel 2001.

Lesthaeghe, R.; Moors, G.: Recent Trends in Fertility and Household Formation in the Industrialized World. In: Review of Population and Social Policy, Jg. 2000, H. 9, S. 121-170.

Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Haushalte und Familien (Ergebnisse des Mikrozensus). Stuttgart (Metzler-Poeschel) 2001. (= Fachserie 1, Reihe 3)

Strohmeier, Klaus Peter: Pluralisierung und Polarisierung der Lebensformen in Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 1993, B17, S. 11-22.

Toulemon, Laurant; Mazuy, Magali: Les naissances sont retardées mais la fécondité est stable. In: Population (Paris), 56. Jg. (2001), H. 4, S. 611-644.

 

The postponement of changes of living arrangements in Eastern Germany. 36th World Congress of the International Institute of Sociology, July, 7-11, 2004, Beijing, China

Wie schätzen Wöchnerinnen in Deutschland ihren Lebensstandard ein? Unter besonderer Berücksichtigung eines Ost-West-Vergleichs und der beruflichen Stellung der Wöchnerinnen (M. Voigt, KTM Schneider, G. Hullen, E. Koepcke). Norddeutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. 120 Tagung, 14.-15. Mai 2004, Rostock

Hullen, Gert; Voigt, Manfred; Wittwer-Backofen, Ursula; Hesse, V.: Negating childbearing desires and discontentedness with incomes and standard of living. Msk.

Lesthaeghe, R.; Moors, G., 2000: Recent trends in fertility and household formation in the industrialized world. In: Review of Population and Social Policy, 9: 121-170

United Nations Economic Commission for Europe, 2000: Fertility decline in the transitions economies, 1989-1998: Economic and social factors revisited. In: Economic Survey of Europe. No. 1. New York und Genf, 2000: 189-205

Zakharov, S.V., 2000: Fertility trends in Russia and the European newly independent states: Crisis of turning point? In: Population Bulletin of the United Nations. Special issue Nos. 40/41: 292-317

 

Vorausberechnung der Brandenburger Haushalte mit ProFamy (Gert Hullen, Jürgen Hübner, Elke Loichinger), in: Daten und Analysen, Hrsg. Landesbetrieb für Datenverarbeitung und Statistik Land Brandenburg, 2004, 1: 50-53

 

Eine Studie über geschlechtsspezifische Sesshaftigkeit: Verlassen des Elternhauses, nichteheliche Lebensgemeinschaften, Ehen und Geburten Ergebnisse und methodische Fragen zu Längsschnittauswertungen des Mikrozensus. Das "vernachlässigte" Geschlecht in der Familienforschung: Analysen zum Heirats- und Geburtenverhalten von Männern in Deutschland Workshop, 27. und 28. Februar 2003 Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock

 

Die Nutzung des Mikrozensus im Längsschnitt - Wohnverläufe und Lebensverläufe. 3. Nutzerkonferenz "Forschung mit dem Mikrozensus: Analysen zur Sozialstruktur und zum Arbeitsmarkt“, 9. und 10. Oktober 2003, Mannheim

Hullen, Gert: Interactions between internal migration and other biographic events. The modelling of the initial distribution of sojourn times. 12th Annual Conference of the European Society for Population Economic (ESPE-98), Amsterdam, 4-6 June, 1998. Amsterdam 1998.

Hullen, Gert: Eine Studie über geschlechtsspezifische Sesshaftigkeit: Verlassen des Elternhauses, nichteheliche Lebensgemeinschaften, Ehen und Geburten. Workshop "Das 'vernachlässigte' Geschlecht in der Familienforschung: Analysen zum Heirats- und Geburtsverhalten von Männern in Deutschland" am 27./28. Februar 2003 in Rostock, MPI für demografische Forschung Wiesbaden 2003.

Frick, Joachim: Lebenslagen im Wandel: Determinanten kleinräumlicher Mobilität in Westdeutschland. Frankfurt: Campus, 1996

Laroque, Guy; Salanié, Bernard: Fertility and Financial Incentives in France. ESPE Conference. New York 2003.

 

Bevölkerungsentwicklung – Tendenzen und Ursachen. Leitbeitrag zur Broschüre "Vordenken. Unser Land in 20 Jahren", Deutschlandtag der Jungen Union, Cottbus, 17.-19. Oktober 2003

Birg, Herwig: Dynamik der demographischen Alterung, Bevölkerungsschrumpfung und Zuwanderung in Deutschland. Prognosen und Auswirkungen. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 2003, H. B20, S. 6-17.

Deutscher Bundestag (Hrsg.): "Demographischer Wandel - Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den Einzelnen und die Politik". Endbericht der Enquete-Kommission "Demographischer Wandel". Heidelberg (Decker's Verlag) 2002.

Engstler, Heribert; Menning, Sonja: Die Familie im Spiegel der amtlichen Statistik. Lebensformen, Familienstrukturen, wirtschaftliche Situation der Familien und familiendemographische Entwicklung in Deutschland. Berlin erw. Neuaufl. 2003.

Europäische Kommission / Eurostat (Hrsg.): Europäische Sozialstatistik - Bevölkerung. Luxemburg (Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften) 2002.

Fuchs, Johann: Die langfristige Entwicklung des Arbeitskräftepotentials in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung demographischer Aspekte. Aus: Grünheid, Evelyn; Höhn, Charlotte (Hrsg.): Demographische Alterung und Wirtschaftswachstum. Seminar des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung 1998 in Bingen. Opladen (Leske + Budrich) 1999. S. 69-88.

Hullen, Gert: Projections of Living Arrangements, Households and Family Structures. Aus: Hullen, Gert (Hrsg.): Living Arrangements and Households - Methods and Results of Demographic Projections. Lebensformen und Haushalte - Methoden und Ergebnisse demographischer Modellrechnungen. Wiesbaden 2003. (=Materialien zur Bevölkerungsforschung, 109)

Lauterbach, Wolfgang: Die Dauer Nichtehelicher Lebensgemeinschaften. Alternative oder Vorphase zur Ehe? Aus: Klein, Thomas; Lauterbach, Wolfgang (Hrsg.): Nichteheliche Lebensgemeinschaften. Analysen zum Wandel partnerschaftlicher Lebensformen. Opladen (Leske + Budrich) 1999. S. 269-307.

Mäding, Heinrich: Schrumpfung als Herausforderung an eine künftige Stadtpolitik? In: Infobrief Stadt 2030, Jg. 2003, H. 10; http://www.newsletter.stadt2030.de/essay10.shtml.

Mäding, Heinrich: Zur Problematik der schrumpfenden Städte - Einführung in das Thema. Berlin 2003 [2003a]; http://www.difu.de/index.shtml?/presse/030212_maeding.shtml

Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Bevölkerung Deutschlands bis 2050. Presseexemplar, Wiesbaden 2003; http://www.destatis.de/presse/deutsch/pk/2003/Bevoelkerung_2050.pdf

 

The capital of couples and the effects of human capital on family formation. Wiesbaden: Bundesinstitut für Bevölkerungswissenschaft, 2003 (Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 110)

Alt, Christian; Bien, Walter, 1994: Gewichtung, ein sinnvolles Verfahren in den Sozialwissen­schaften? Fragen, Probleme und Schlußfolgerungen. Aus: Gabler, Siegfried; Hoffmeyer-Zlotnik, J.H.P.; Krebs, D. (Hrsg.): Gewichtung in der Umfragepraxis. Opladen: Westdt. Vlg., 124-140

Andreß, Hans-Jürgen; Lohmann, Henning, 1999: Die wirtschaftlichen Folgen von Trennung und Scheidung. Gutachten im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Stuttgart: Kohlhammer

Arbeitsgruppe Bildungsbericht am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Hrsg.), 1994: Das Bildungswesen in der Bundesrepublik Deutschland. Strukturen und Entwicklungen im Überblick. Reinbek: Rowohlt, Neuauflage

Beblo, Miriam; Soete, Birgit, 2000: Der Haushalt als Forschungsgegenstand der ökonomischen Theorie. Macht eine Gender-Analyse Sinn? In: Schmollers Jahrbuch, 120. Jg., 1: 63-92

Beck, Ulrich, 1986: Die Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt: Suhrkamp

Beck-Gernsheim, Elisabeth, 1994: Auf dem Weg in die postfamiliale Familie - Von der Not­gemeinschaft zur Wahlverwandtschaft. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 29-30: 3-14

Beck-Gernsheim, Elisabeth, 1998: Was kommt nach der Familie? Einblicke in neue Lebensformen. München: C.H. Beck

Becker, Gary, 1964: Human Capital: A Theoretical and Empirical Analysis. New York: Columbia Univ. Press

Becker, Gary, 1974: A Theory of Social Interactions. In: Journal of Political Economy, 82. Jg., 6: 1063-1093

Becker, Gary, 1975: Human Capital: A Theoretical and Empirical Analysis, with Special Reference to Education. Chicago: Univ. of Chicago Press, 2. Aufl.

Becker, Gary S., 1982: Der ökonomische Ansatz zur Erklärung menschlichen Verhaltens (am. 1976). Tübingen: Mohr

Becker, Gary S., 1996: Familie, Gesellschaft und Politik. Die ökonomische Perspektive. Tübingen: Mohr

Beets, Gijs C.N., 1999: Education and Age at First Birth. In: demos - Bulletin on Population and Society, 15. Jg., Special issue, 5-8

Bien, Walter; Alt, Christian; Bender, Donald; Marbach, Jan H., 1994: Die Anlage der Mehrgenera­tionenstudie. Theoretische Grundüberlegungen, Hauptfragestellungen und methodische Umsetzung. Aus: Bien, Walter (Hrsg.): Eigeninteresse oder Solidarität. Beziehungen in modernen Mehrgenerationenfamilien. Opladen: Leske + Budrich, Deutsches Jugendinsti­tut, Familien-Survey, 3, 29-45

Blossfeld, Hans-Peter (Hrsg.), 1995: The New Role of Women - Family Formation in Modern Societies. Boulder: Westview

Blossfeld, Hans-Peter; Jaenichen, Ursula, 1993: Bildungsexpansion und Familienbildung. Aus: Diekmann, Andreas; Weick, Stefan (Hrsg.): Der Familienzyklus als sozialer Prozeß. Bevölkerungssoziologische Untersuchungen mit den Methoden der Ereignisanalyse. Berlin: Duncker & Humblot, 165-193

Boisjoly, Johanne; Duncan, Greg J.; Hofferth, Sandra, 1995: Access to Social Capital. In: Journal of Family Issues, 16. Jg., 5: 609-631

Bourdieu, Pierre, 1986: Forms of Capital. Aus: Richardson, John G. (Hrsg.): Handbook of Theory and Research of Sociology of Education. New York, NY: Greenwood Press, 241-258

Bourdieu, Pierre, 1997: Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. Aus: Kreckel, Reinhard (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten. Göttingen: Otto Schwartz, Sonderheft 2 der Zeitschrift 'Soziale Welt', 49-80

Brüderl, Josef; Klein, Thomas, 1993: Bildung und Familiengründungsprozeß deutscher Frauen: Humankapital- und Institutioneneffekt. Aus: Diekmann, Andreas; Weick, Stefan (Hrsg.): Der Familienzyklus als sozialer Prozeß. Bevölkerungssoziologische Untersuchungen mit den Methoden der Ereignisanalyse. Berlin: Duncker & Humblot, 194-215

Burch, Thomas K.; Bélanger, Danièle, 1999: L'étude des unions en démographie: des catégories aux processus. In: Cahiers québecois de démographie, 28. Jg., 1-2: 23-52

Büttner, T.; Lutz, Wolfgang, 1990: Estimating fertility responses to policy measures in the German Democratic Republic. In: Population and Development Review, 16. Jg., 3: 539-555

Coleman, James S., 1998: Social Capital in the Creation of Human Capital. In: American Journal of Sociology, 94. Jg., Supplement, S95-S120

Cordón, Juan Antonio Fernández, 1997: Youth Residential Independence and Autonomy. A Com­parative Study. In: Journal of Family Issues, 18. Jg., 6: 576-607

Corijn, Martine; Klijzing, Erik (Hrsg.), 2001: Transition to Adulthood in Europe. Dordrecht, Boston, London: Kluwer, European Studies of Population, 10

Diekmann, Andreas; Weick, Stefan (Hrsg.), 1993: Der Familienzyklus als sozialer Prozeß. Bevöl­kerungssoziologische Untersuchungen mit den Methoden der Ereignisanalyse. Berlin: Duncker & Humblot

Dorbritz, Jürgen; Fux, Beat (Hrsg.), 1996: Einstellungen zur Familienpolitik in Europa. Ergebnisse eines vergleichenden Surveys in den Ländern des "European Comparative Survey on Population Policy Acceptance (PPA)". München: Boldt im R. Oldenbourg Verlag. Schrif­tenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, 24

Esping-Andersen, Gösta (Hrsg.), 1990: Population Change and European Society. New York

Freedman, Ronald, 1987: The Contribution of Social Science Research to Population Policy and Family Planning Program Effectiveness. In: Studies in Family Planning, 18. Jg., 2: 57-82

Fukuyama, F., 1999: The Great Disruption: Human Nature and the Reconstitution of Social Order. New York: The Free Press

Giddens, Anthony, 1996: Leben in einer posttraditionalen Gesellschaft. Frankfurt: Suhrkamp

Giele, Janet Z.; Elder Jr., Glen J. (Hrsg.), 1998: Methods of Life Course Research. Qualitative and Quantitative Approaches. Thousands Oaks, Ca. (Sage)

Grundmann, Matthias; Huinink, Johannes; Krappmann, Lothar, 1994: Familie und Bildung. Empi­rische Ergebnisse und Überlegungen zur Frage der Beziehung von Bildungsbeteiligung, Familienentwicklung und Sozialisation. Aus: Büchner, Peter; Grundmann, Matthias; Huinink, Johannes; Krappmann, Lothar; Nauck, Bernhard; Meyer, Dagmar; Rothe, Sabine (Hrsg.): Kindliche Lebenswelten, Bildung und innerfamiliale Beziehungen. Materialien zum 5. Familienbericht. München: Vlg. Deutsches Jugendinstitut, 4: 41-104

Grünheid, Evelyn, 1999: Zur Entwicklung der Erwerbstätigkeit in Deutschland aus demographi­scher Sicht - historische Betrachtung der letzten Jahrzehnte. In: Zeitschrift für Bevölke­rungswissenschaft, 24. Jg., 2: 133-163

Hall, Anja, 1997: "Drum prüfe, wer sich ewig bindet". Eine empirische Untersuchung zum Einfluß vorehelichen Zusammenlebens auf das Scheidungsrisiko. In: Zeitschrift für Soziologie, 26. Jg., 275-295

Hall, David R.; Zhao, John Z., 1995: Cohabitation and Divorce in Canada: Testing the Selectivity Hypothesis. In: Journal of Marriage and Family, 57. Jg., 421-427

Haug, Sonja, 2000: Soziales Kapital und Kettenmigration. Italienische Migranten in Deutschland. Opladen: Leske + Budrich, Schriftenreihe des BiB, 31

Hellwig, Jörg Otto, 2001: Die "kleine Scheidung". Der positive Einfluß von Partnerschaftstrennun­gen vor der ersten Ehe auf die Scheidungsneigung in der ersten Ehe. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 26. Jg., 1: 67-84

Hoffmann-Nowotny, H.-J., 1988: Ehe und Familie in der modernen Gesellschaft. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, B13: 3-13

Huinink, Johannes, 1995: Warum noch Familie? Zur Attraktivität von Partnerschaft und Eltern­schaft in unserer Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Campus

Hullen, Gert, 1995: Frauenbiographien. Ergebnisse der retrospektiven Befragung zu Familien- und Erwerbsbiographien 35- bis 60jähriger Frauen. Wiesbaden, Materialien zur Bevölkerungs­wissenschaft, 83

Hullen, Gert, 1998: Lebensverläufe in West- und Ostdeutschland. Längsschnittanalysen des deut­schen Family and Fertility Surveys. Wiesbaden: Leske + Budrich, Schriftenreihe des Bun­desinstitut für Bevölkerungsforschung, 26

Hullen, Gert, 1998: Scheidungskinder - oder: Die Transmission des Scheidungsrisikos. In: Zeit­schrift für Bevölkerungswissenschaft, 23. Jg., 1: 19-38

Joshi, Heather; David, Patricia, 1996: The Social and Economic Context of Fertility. Aus: Caselli, Graziella; Vallin, Jacques; Wunsch, Guillaume (Hrsg.): Démographie: analyse et synthèse. Actes et conséquences des évolutions démographique. Actes du Séminaire de Sienne 22-24 avril 1996, vol. 2 Rom, Paris, 89-128

Kaufmann, Franz-Xaver, 1984: Solidarität als Steuerungsform - Erklärungsansätze bei Adam Smith. Aus: Kaufmann, Franz-Xaver; Krüsselberg, H.G. (Hrsg.): Markt, Staat und Solida­rität bei Adam Smith. Frankfurt a.M., New York: Campus, 158-184

Klein, Thomas, 1992: Zum Einfluß einer verlängerten Ausbildungsphase auf den Prozeß der Fami­lienbildung. In: Zeitschrift für Familienforschung, 4: 5-21

Klein, Thomas, 2001: Pluralisierung versus Umstrukturierung am Beispiel partnerschaftlicher Lebensformen. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 51. Jg., 3: 469-490

Klein, Thomas; Lauterbach, Wolfgang, 1994: Bildungseinflüsse auf Heirat, die Geburt des ersten Kindes und die Erwerbsunterbrechung von Frauen. Eine empirische Analyse familien­ökonomischer Erklärungsmuster. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsycholo­gie, 46. Jg., 2: 278-298

Knauth, Bettina, 1992: Frauenerwerbsbeteiligung in den Staaten der Europäischen Gemeinschaft. In: Acta Demographica, 7-26

Lapierre-Adamcyk, Évelyne; Charvet, Carole, 1999: L'union libre et le mariage: un bilan des travaux en démographie. In: Cahiers québécois de démographie, 28. Jg., 1-2: 1-14

Lesthaeghe, Ron, 1983: A Century of Demographic and Cultural Change in Western Europe: An Exploration of Underlying Dimensions. In: Population and Development Review, 9. Jg.

Lesthaeghe, Ron, 1992: Der zweite demographische Übergang in den westlichen Ländern: Eine Deutung. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 18. Jg., 3: 313-354

Lesthaeghe, R.; van de Kaa, D.J., 1986: Twee Demografische Transities? Aus: Lesthaeghe, R. (Hrsg.): Bevolking: Groei en Krimp. Deventer: Van Loghum Slaterus, 9-25

Lüscher, Kurt, 2000: Ambivalence: A key concept for the study of intergenerational relations. Aus: Trnka, Sylvia (Hrsg.): Family issues between gender and generations. Seminar report. Brüssel: European Commission, 11-25

Lutz, Wolfgang, 2000: Determinants of low fertility and ageing prospects for Europe. Aus: Trnka, Sylvia (Hrsg.): Family issues between gender and generations. Seminar report. Brüssel: European Commission, 49-65

Manting, Dorien, 1992: The Break-Up of Unions: The Role of Cohabitation. Amsterdam: Graduate School of Research in Demography, PDOD-Papers, Nr. 11 (für EAPS/BIB Seminar "Demographic Implication of Marital Status". Bonn)

Matthias-Bleck, Heike, 1997: Warum noch Ehe? Erklärungsversuche der kindorientierten Ehe­schließung. Bielefeld: Kleine

Mayer, Karl Ulrich; Huinink, Johannes, 1990: Alters-, Perioden- und Kohorteneffekte in der Ana­lyse von Lebensverläufen oder: Lexis ade? Aus: Mayer, Karl Ulrich (Hrsg.): Lebens­verläufe und sozialer Wandel. Opladen: Westdt. Verlag, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 31: 442-459

Meyer, Thomas, 1993: Der Monopolverlust der Familie. Vom Teilsystem Familie zum Teilsystem privater Lebensformen. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 45. Jg., 1: 23-40

Meyer, Sibylle; Schulze, Eva, 1989: Balancen des Glücks. Neue Lebensformen: Paare ohne Trau­schein, Alleinerziehende und Singles. München: Beck

Mills, Melinda, 2000: The Transformation of Partnerships. Canada, the Netherlands, and the Russian Federation in the Age of Modernity. Amsterdam: Thela, Thela Thesis Population Studies

Mitchell, B. A., 1994: Family Structure and Leaving the Nest - A Social Ressource Perspective. In: Sociological Perspectives, 37. Jg., 4: 651-671

Mitchell, Barbara, 2000: Integrating Conceptual, Theoretical and Methodological Developments in Homeleaving Research. Rostock

Müller, Rolf; Sommer, Thorsten; Timm, Andreas, 1999: Nichteheliche Lebensgemeinschaft oder Ehe? Einflüsse auf die Wahl der Partnerschaftsform beim ersten Zusammenzug im Lebenslauf. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 4: 449-472

Murphy, Michael, 2000: The evolution of cohabitation in Britain, 1960-95. In: Population Studies. London, 54. Jg., 1: 43-56

Nave-Herz, Rosemarie, 1988: Kinderlose Ehe. Eine empirische Studie über die Lebenssituation kinderloser Ehepaare und die Gründe für ihre Kinderlosigkeit. München: Juventa

Nave-Herz, Rosemarie; Matthias-Bleck, Heike; Sander, Dirk, 1996: Zeitgeschichtliche Verände­rungen im Phasenablaufprozeß bis zur Eheschließung. Aus: Buba, Hans Peter; Schneider, Norbert F. (Hrsg.): Familie. Zwischen gesellschaftlicher Prägung und individuellem Design. Opladen: Westdt. Vlg. 231-244

OECD, 1997: Bildung auf einen Blick. OECD-Indikatoren. Paris 1997

Ott, Notburga, 1991: Die Wirkung politischer Maßnahmen auf die Familienbildung aus ökonomi­scher und verhandlungstheoretischer Sicht. Aus: Mayer, K.U.; Allmendinger, J.; Huinink, J. (Hrsg.): Vom Regen in die Traufe. Frankfurt: Campus, 385-407

Pohl, Katharina, 1995: Kinderwunsch und Familienplanung in Ost- und Westdeutschland. In: Zeit­schrift für Bevölkerungswissenschaft, 20. Jg., 1: 67-100

Prinz, Christopher, 1995: Cohabiting, Married or Single. Portraying, Analyzing, and Modeling New Living Arrangements in the Changing Societies of Europe. Aldershot: Avebury

Retherford, Robert D.; Luther, Norman Y., 1996: Are Fertility Differentials by Education conver­ging in the United States? In: Genus, LII, 3-4: 13-37

Rohwer, Götz; Pötter, Ulrich, 1998 ff.: TDA User's Manual. Bochum

Roloff, Juliane; Dorbritz, Jürgen (Hrsg.), 1999: Familienbildung in Deutschland Anfang der 90er Jahre. Demographische Trends, individuelle Einstellungen und sozio-ökonomische Bedin­gungen. Ergebnisse des deutschen Family and Fertility Surveys. Opladen: Leske + Budrich, Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung, 30

Samuelson, P.A., 1956 Social Indifference Curves. In: Quarterly Journal of Economics, 70. Jg., 1: 1-22.

Schmid, Josef, 1996: Wohlfahrtsstaaten im Vergleich. Soziale Sicherungssysteme in Europa: Organisation, Finanzierung, Leistungen und Probleme. Opladen

Schott, Jürgen, 1999: Zur demographischen Bewertung pronatalistischer Politik. Aus: Dorbritz, Jürgen; Otto, Johannes (Hrsg.): Demographie und Politik. Ergebnisse der 32. Arbeits­tagung der Deutschen Gesellschaft für Bevölkerungswissenschaft (DGBw), Bonn, 20.-22. April 1998. Wiesbaden, Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, 91: 71-86

Schulz, Reiner, 1996: Der Familienstand als Determinante der Struktur des familialen Hilfs- und Unterstützungsnetzwerkes. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 21. Jg., 1: 3-27

Schulze, Hans-Joachim; Künzler, Jan, 1997: Familie und Modernisierung: kein Widerspruch. Aus: Gabriel, Karl; Herlth, Alois; Strohmeier, Klaus Peter (Hrsg.): Modernität und Solidarität. Konsequenzen gesellschaftlicher Modernisierung. Festschrift für Franz Xaver Kaufmann. Freiburg: Herder, 91-105

Schwarz, Karl, 1988: Familienpolitik und demographische Entwicklung in den Bundesländern nach dem Zweiten Weltkrieg - Ein Beitrag zur Abschätzung der demographischen Wirkungen familienpolitischer Maßnahmen. Wiesbaden, Materialien zur Bevölkerungswissenschaft. 57

Schwarz, Karl, 1989: Die Bildungsabschlüsse der Frauen und ihre Bedeutung für den Arbeitsmarkt, die Eheschließung und die Familienbildung. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 15. Jg., 4: 361-382

Schwarz, Karl, 1992: Differenzielle Kinderzahlen in Westdeutschland im Jahr 1990. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 18. Jg., 1: 143-147

Schweitzer, Rosemarie von, 1997: Geschlechtersolidarität und Modernität in der Familien­forschung. Aus: Gabriel, Karl; Herlth, Alois; Strohmeier, Klaus Peter (Hrsg.): Modernität und Solidarität. Konsequenzen gesellschaftlicher Modernisierung. Festschrift für Franz Xaver Kaufmann. Freiburg: Herder, 29-57

Scott, Jacqueline; Braun, Michael; Alwin, Duane, 1998: Partner, parent, worker: family and gender roles. Aus: Jowell, Roger u.a. (Hrsg.): British - and European - Social Attitudes - the 15th report. How Britain differs. Aldershot: Ashgate, 19-37

Seltzer, Judith A., 2000: Families formed outside of marriage. In: Journal of Marriage and Family, 62. Jg., 1247-1268

Siaroff, A., 1996: Work, Welfare and Gender Equality: A New Typology. Aus: Sainsbury, D. (Hrsg.): Gendering Welfare States. London, 82-100

Stloukal, Libor, 1999: Declining levels of first marriage in the Czech Republic, 1989-1997: the second demographic transition in progres? In: Bevolking en gezin, 28. Jg., 2: 131-150

Tyrell, Hartmann, 1988: Ehe und Familie - Institutionalisierung und Deinstitutionalisierung. Aus: Lüscher, Kurt; Schultheis, Franz; Wehrspaun, Michael (Hrsg.): Die "postmoderne" Fami­lie. Familiale Strategien und Familienpolitik in einer Übergangszeit. Konstanz: Universi­tätsverlag, 2. Aufl. 1990, 145-156

van de Kaa, Dirk, 1987: Europe's second demographic transition. In: Population Bulletin, Popula­tion Reference Bureau, 42. Jg.

van Wissen, Leo J.G.; Dykstra, Pearl A. (Hrsg.), 1999: Population Issues. An Interdisciplinary Focus. New York, Boston, Dordrecht, London, Moskau: Kluwer Academic / Plenum Publishers

Vaskovics, Laszlo A.; Rupp, Marina; u. Mitarb. v. G. Nummer, 1994: Junge Paare in nichteheli­chen und ehelichen Lebensgemeinschaften - ein Vergleich. In: Acta Demographica, 197-218

Wagner, Michael; Franzmann, Gabriele, 2000: Die Pluralisierung der Lebensformen. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 25. Jg., 1: 151-174

Winterberger, Helmut, 2000: Family issues between gender and generations. Aus: Trnka, Sylvia (Hrsg.): Family issues between gender and generations. Seminar report. Brüssel: European Commission, 5-8

 

Modellrechnungen zur Entwicklung der Lebensformen und Haushaltsstrukturen. 5. Weimarer Kolloquium „Soziale Nachhaltigkeit“, 10.-12. September 2003 in Weimar

Living arrangements and households – Methods and results of demographic projections /  Lebensformen und Haushalte – Methoden und Ergebnisse demographischer Modellrechnungen. Materialien zur Bevölkerungsforschung. Hrsg. Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung, Wiesbaden, 2003

Survivor-Analyse und Ereignisanalyse. Sterbetafel, Kaplan-Meier-Schätzung und Cox-Regression mit SPSS - Eine kritische Würdigung. SPSS 2. Academic Convention, Marburg, 3.-4. Juni 2003

Grunddaten der demographischen Entwicklung und der Einfluss von Familienförderung und Zuwanderung. Deutscher Fürsorgetag "Zwischen Versorgung und Eigenverantwortung - Partizipation im Sozialstaat", 7.-9.5.2003, Freiburg. Symposium 3 "Demographische Entwicklung - Alternde Gesellschaft"

Demographische Analysen der Fertilität mit Hilfe der Perinatalstatistik. In: Gynäkologe 36, 2003, 62-68

Beiträge zum Symposion "20 Jahre Qualitätssicherung in Hessen" am 24.11.2000 in Frankfurt/Main. In: Der Gynäkologe, 34. Jg. (2001), H. 2, S. 77-155.

Birg, H.; Flöthmann, E.-J.: Entwicklung der Familienstrukturen und ihre Auswirkungen auf die Belastungs- bzw. Transferquotienten zwischen den Generationen. Studienbericht im Auftrag der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Demographischer Wandel". Heidelberg (Decker's Vlg.,) 1993.

Bongaarts, John; Feeney, Griffith: On the Quantum and Tempo of Fertility. In: Population and Development Review, 24. Jg. (1998), H. 2, S. 271-291.

Bundesverfassungsgericht: Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Pflegeversicherung vom 3. April 2001. http://www.bverfg.de/entscheidungen/text/rs20010403_1bvr201495 2001.

Csocsán de Várallja,  Eugene [Váralljai Csocsán Jenö]: Gyermekszámnövekedési valószínüségek 1989 elött és után (Parity progression ratios before and after 1989). In: Demografia, 43. Jg. (2000), H. 2/3, S. 279-304.

Enquete-Kommission Demographischer Wandel: Schlußbericht der Enquete-Kommission "Demographischer Wandel - Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den Einzelnen und die Politik". Berlin 2002.

Geschäftsstelle Qualitätssicherung Hessen: Qualitätssicherung. Geburtshilfe - Neonatalogie - Gynäkologie. Eschborn 2001.

Kohler, Hans-Peter; Philipov, Dimiter: Variance Effects in the Bongaarts-Feeney Formula. In: Demography, 38. Jg. (2001), H. 1, S. 1-16.

Lesthaeghe, Ron; Willems, Paul: Is Low Fertility a Temporary Phenomenon in the European Union? In: Population and Development Review, 25. Jg. (1999), H. 2, S. 211-228.

Lutz, Wolfgang: Distributional aspects of human fertility. A global comparative study. London (Academic Press) 1989.

Strohmeier, Klaus Peter: Pluralisierung und Polarisierung der Lebensformen in Deutschland. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, Jg. 1993, B17, S. 11-22.

Toulemon, Laurant; Mazuy, Magali: Les naissances sont retardées mais la fécondité est stable. In: Population (Paris), 56. Jg. (2001), H. 4, S. 611-644.

Vikat, Andres: Fertility in Finland in the 1980s and 1990s: Analysis of Fertility Trends by Age and Parity. In: Yearbook of Population Research in Finland, 38. Jg. (2002), S. 159-178.

Zeng Yi; Land, Kenneth C.: Adjusting period tempo changes with an extension of Ryder's basic translation equation. In: Demography, 39. Jg. (2002), May, S. 269-285.

 

Eine Studie über geschlechtsspezifische Sesshaftigkeit. Verlassen des Elternhauses, nichteheliche Lebensgemeinschaften, Ehen und Geburten. Das "vernachlässigte" Geschlecht in der Familienforschung: Analysen zum Heirats- und Geburtenverhalten von Männern in Deutschland. Workshop, 27. und 28. Februar 2003. Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock

Historical and Regional Development of Partnering in Germany – Descriptive Statistics of Marriages and Consensual Unions 1991-99. Workshop "Union Formation in Interdependent Life Courses", Rostock 30-31 August 2001

Entwicklungen der Bevölkerung, des Arbeitsmarkts, der Migration und Integration in europäischen Regionen. ARENA-Konferenz, 5.-6. Oktober 2001, Tübingen

New macrosimulations of living arrangements and households in Germany, Population Association of America, 2001, Washington, D.C.

Die demographische Prognose.  Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk Mainz, Familienseminar „Wird die Demographie unser Schicksal“, 5.-7. Mai 2000, Pfalzakademie, Lambrecht

Scenarios of living arrangements, household and family structures. Fourteenth Annual Conference of the European Society for Population Economics, June 14-17, 2000, Bonn

Lebensverläufe in West- und Ostdeutschland. Längsschnittanalysen des deutschen Family and Fertility Surveys. 1998 (Opladen: Leske + Budrich)

 

Interactions between internal migration and other biographic events. The modelling of the initial distribution of  sojourn times. 12th Annual Conference of the European Society for Population Economic (ESPE-98), Amsterdam, 4-6 June, 1998

Bezüge zwischen Binnenwanderungen und anderen biographischen Ereignissen in Zeiten niedriger Mobilität. Die Modellierung der Anfangsverteilung von Wartezeiten. 12th Annual Conference of the European Society for Population Economic (ESPE-98, Amsterdam, 4-6 June, 1998

The Second Decline of Fertility in Germany. IUSSP World Population Conference, Beijing, China, 1997

Changing Patterns of  Nuptiality in Germany. IUSSP World Population Conference, Beijing, China, 1997

Jürgen Dorbritz, Gert Hullen, Rolf Schiener: Prognose der Haushalts- und Familienstrukturen bis zum Jahr 2030. Wiesbaden 1997

Demographie, Arbeit und Ausbildung: Stand der Forschung und europäische Entwicklungen. Gutachten für CEDEFOP, Thessaloniki, Project No. 190216, Budgetary Item 303, 1997

Scheidungskinder – oder: Die Transmission des Scheidungsrisikos. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 23, 1996, 1: 19-38.

Demographische Prognosen: Ökonomische und soziale Problemfelder. In: Klaus Barwig, Wolfgang Hinz-Rommel (Hrsg.): Interkulturelle Öffnung sozialer Dienste. Freiburg i.B.: Lambertus, 1995: 49-64  [Projekt "Interkulturelle Öffnung Sozialer Dienste". Abschlußtagung 3.-4.5.1994 in Ravensburg-Weingarten]